KUNST IN NRW

LEON LÖWENTRAUT FÜR DAS PROJEKT #ART4GLOBALGOALS

Der junge Künstler präsentiert sich Im Landtag Düsseldorf

Foto: ©Adrian Bedoy

BEEINDRUCKEND - EMOTIONAL - ART4GLOABLGOALS
PURE LEBENSLUST TRIFFT LEON LÖWENTRAUT IM NRW-LANDTAG 

„Es ist eine große Ehre und macht mich sehr stolz, dass ich mit meiner Malerei bei diesem Nachhaltigkeitsprojekt helfen darf“, betont Leon Löwentraut. Leon Löwentraut schuf 17 Gemälde zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der Weltgemeinschaft und der UN. Jedes der 17 entstandenen Werke steht stellvertretend für eines der formulierten Ziele. Darunter zählen die u.a. Armutsbekämpfung und Umweltschutz. "Kunst ist eine kraftvolle Form des Dialogs", so Unseco-Botschafterin Ute Ohoven während der feierlichen Eröffnung. Mit ihrer vor vielen Jahren gegründeten You-Stiftung engagiert sie sich für Kinder in Not. Deshalb beauftragte sie - zusammen mit der Unesco und dem Galeristen Dirk Geuer (Galerie Geuer & Neuer, Düsseldorf) den jungen Künstler Leon Löwentraut mit dieser Umsetzung. Künstlerische Auftragsarbeiten sind bei vielen Künstlern relativ unbeliebt. So schränken sie die Kreativität des einzelnen Künstlers mitunter stark ein. Der Düsseldorfer Kunst-Star Leon Löwentraut hat sich dennoch auf das Projekt "#ART4Global Goals" eingelassen. Es liegt an der besonderen Kampagne: die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030, die 2015 beim UN-Nachhaltigkeitsgipfel verabschiedet wurden.  Die Pariser Bilderschau war der Auftakt der Welttournee dieser 17 Werke, die weltweit in Museen und öffentlichen Gebäuden gezeigt werden. Stationen sind u.a. Italien, Senegal, China. Landtagspräsident André Kuper freute sich umsomehr, dass die Bilder nach ihrer Weltpremiere in der Unesco-Zentrale Paris nun direkt im Düsseldorfer Landtag ausgestellt werden. „Mit seinen Kunstwerken trägt Leon Löwentraut maßgeblich dazu bei, die Bekanntheit der Entwicklungsziele zu steigern und unterstreicht zudem ihre Wichtigkeit. Gerade als junger Künstler kann er junge Menschen erreichen und die Aufmerksamkeit auf die Global Goals lenken. ", so André Kuper bei seiner Eröffnungsrede. Bis zum 2. Mai 2018 können Interessierte nach vorheriger Anmeldung die Werke im Landtag anschauen.  

 

© Silvia Reimann, Copyright Geuer & Geuer Art