EVENTS

VALENTINSTAG - AN KEINEM ANDEREN TAG WERDEN IN DEUTSCHLAND SO VIELE BLUMEN VERSCHENKT WIE HEUTE

DOCH WARUM IST HEUTE EIGENTLICH DER TAG DER LIEBE?

Foto: ©iStock

Viele behaupten, dass der Valentinstag nur eine Erfindung der Blumenverkäufer sei. Tatsächlich geht der Tag der Verliebten bereits auf das Mittelalter zurück. Der heilige Valentin lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und war bekannt dafür, dass er Paare nach christlicher Tradition vermählte. Damit verstoß er jedoch gegen das Verbot des römischen Kaisers - denn in der damaligen Zeit durfte nicht kirchlich geheiratet werden, da das Christentum als Religion verboten war. Somit wurde Valentin die härteste Strafe auferlegt und wurde am 14. Februar 269 in Rom hingerichtet. 200 Jahre später erklärte der Papst den 14. Februar zum "Valentinstag". Seitdem ist der Tag eine Gelegenheit, seine Gefühle zu gestehen. Ob es heimliche Verehrer sind, die ihren Angebeteten ihre große Liebe offenbaren oder ob man seiner/m Liebsten einfach mal wieder sagt, wie sehr man ihn liebt!