BEAUTY SPORT

ZURÜCK AUF DEN BODEN - YOGA ERDET

Foto: ©iStock

Oft flirren wir nur so durch den Alltag. Die Gedanken werden schon mal etwas dunkler, wenn sie die Sonne selten sehen. Das graue Nass nagt an der Vitalität. Zwischen Schaukeln von Familie, Haushalt und Arbeit befinden wir uns mehr in der Peripherie als auf stabilem Boden. Wer gestresst ist und unter Strom steht hebt schon mal ein bisschen ab. Ein Baum steht aber sicher, wenn er tiefe Wurzeln hat.

Im Yoga wird von verschiedenen Energiezentren, „Chakren" in unserem Körper gesprochen. Man kann sich das Chakrensystem wie eine Art Karte vorstellen die man benutzen kann, um verschiedene Energien im Körper zu fühlen und fließen zu lassen. Beim ersten Chakra geht es um unser Fundament. Das Bedürfnis nach Sicherheit, Grundbedürfnisse und Urvertrauen sind Thema. Es ist mit dem Element Erde verbunden. Mit diesem Chakra zu arbeiten und Übungen zu machen lädt unsere Base wieder auf.

Sind wir nicht gut in uns verankert, kann uns ein Luftzug zum Schwanken bringen. Es mangelt häufig an „Erdung". Freuen Sie sich auf Yoga - Positionen, die unser Wurzelchakra stimulieren. Man kann sie schnell in der Mittagspause oder zwischen zwei Meetings machen.

Wirkung garantiert!

BEAUTY SPORT

ERDUNG IN 5 MINUTEN

VORBEREITUNG - BERUHIGUNG FÜR DIE NERVEN

Foto: ©iStock

Setze dich gemütlich hin, beide Beine auf dem Boden. Schließe die Augen und lege eine Hand auf die Brust und die andere auf den unteren Bauch. Atme tief und langsam in den Bauch.

1. Vrikshasana - Der Baum

-Stelle dich hüftweit
-Schließe die Augen und fühle in deine Füße, Beine: den Kontakt zur Erde
-Schlage imaginär Wurzeln in den Boden wie ein Baum
-Öffne die Augen und verlagere dein Gewicht auf den rechten Fuß
-Suche dir einen Fixpunkt mit den Augen
-Platziere die linke Fußsohle an der Innenseite vom rechten Bein
-Verwurzele dich durch deinen rechten Fuß, wie ein Baum
-Atme langsam und tief
-Bleibe so lange stehen wie es sich gut anfühlt
-Wechsle die Seite

2. Padahastasana - Die Vorbeuge

-Stell die Füße 10 cm weit außeinander
-Strecke dich mit beiden Armen nach oben, dann beuge dich langsam nach vorne
-Die Bewegung kommt aus der Hüfte, nicht aus dem Rücken
-Beuge dich so weit nach vorne wie es für dich möglich ist
-Fühle die Dehnung in den Beinen
-Tipp: Wenn du nicht mit den Händen auf den Boden kommst, kannst du sie auf einem Hocker oder auf einem großen Sofakissen ablegen

Tipp: Garten-, Haushalts-, und künstlerische Tätigkeiten erden ebenfalls!